Home » Unsere News » Erfolgreich zweitwohnen

Erfolgreich zweitwohnen


Lesen Sie selbst, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" über unsere Vermittlungsarbeit für "Wohnen auf Zeit" berichtet:

NOZ, "Wohn-Welt.de", Samstag, 8.Mai 2010

Wohnen auf Zeit -
WG-Zimmer nur noch Randerscheinung bei der Mitwohnzentrale

Von Silke Schewtzuck

OSNABRÜCK. Deutsche gelten selten als besonders offen. Ein seltsames Gefühl hatte die Spanierin Silvia Díez Sastre zwar nicht, als sie in die Wohnung einer fremden Osnabrückerin einzog. Sie weiß aber, dass in ihrem Land das Prinzip der Mitwohnzentrale wenig Anklang findet. „In Spanien ist es wegen der Privatsphäre schwer vorstellbar, jemand remdes in seine Wohnung zu lassen, während man selbst nicht da ist", erzählt sie.

Die Juristin betreut seit Januar an der Universität ein Forschungsprojekt in der Hasestadt und wird bis zum Herbst bleiben. „Als ich herkam, suchte ich nach einer möblierten Wohnung. Ich wollte nicht in eine WG ziehen und habe mich deshalb an die Mitwohnzentrale gewandt", ergänzt sie.

Der Begriff „Mitwohnzentrale" sei etwas in die Jahre gekommen und so nicht mehr gültig, erklärt Michael Lunau, Inhaber der Osnabrücker Mitwohnzentrale Zweitraum. Längst stehe der Begriff nicht mehr nur für das alternative WG-Zimmer. „Wohnen auf Zeit" sei heute die passendere Bezeichnung. Tatsächlich kann ein Wohnungssuchender heute nicht mehr nur zwischen dem altgedienten WG-Zimmer und einem möblierten Apartment wählen. Im Angebot stehen ebenso Wohnungen mit Komplettausstattung, komfortable City-Lofts und Häuser im Grünen.

Der Zeitraum, in dem das Mietobjekt zur Verfügung steht, ist entscheidend dafür, dass Mieter und Vermieter überhaupt zusammenkommen. Ansonsten ist das Prinzip einfach. Ein Eigentümer benötigt seine Wohnräume zeitweise nicht und vermietet diese, damit sie nicht ungenutzt leer stehen. So kann es sein, dass jemand für eine begrenzte Zeit ins Ausland geht oder seine Wohnung aus beruflichen Gründen nur am Wochenende nutzen kann. Manche Vermieter hätten auch Spaß daran, immer neue Leute kennenzulernen, und vermieten deshalb Wohnräume im eigenen Haus, erzählt Zweitraum-Mitarbeiterin Margareta Hemmelgarn. Viele Firmen suchen zeitweilige Unterkünfte für ihre Mitarbeiter. Das können Monteure, EDV-Berater oder Praktikanten sein. Schauspieler, die während der Theaterproben vor Ort sein müssen, sowie Gastprofessoren von der Universität gehören ebenso zur Klientel wie frisch Getrennte, die kurzfristig eine Übergangslösung benötigen. Besonders spannend fand Hemmelgarn die Unterbringung des Filmteams während des Tatort-Drehs in der Stadt.

Damit es möglichst keinen Ärger zwischen Vermieter und Mieter gibt, müssen einige Voraussetzungen geschaffen sein. Vermieter sollten offen und tolerant sein. „Wenn ein Vermieter mit starren Vorstellungen und einem Koffer von Verboten ankommt, dann sind die Probleme bereits vorprogrammiert und er ist für uns eher ungeeignet", sagt die Zweitraum-Mitarbeiterin. Viele Mieter seien fremd in der Stadt und hätten während ihres Aufenthaltes wenig soziale Kontakte. Stress mit dem Vermieter bräuchten sie am allerwenigsten.

Mieter müssten wiederum zuverlässig sein und sich an Vereinbarungen halten. Mit der Zeit haben Hemmelgarn und Lunau ein Gefühl für geeignete Mieter entwickelt. Eine gute Menschenkenntnis und ein Händchen dafür, welche Mieter und Vermieter zusammenpassen, sind Voraussetzung für eine Vermittlung. Die Ansprüche von beiden Seiten zu verbinden stellt eine eigene Herausforderung dar. Wenn ein Vermieter sich einen tierlosen Nichtraucher für seine Wohnung wünscht, ist das Gesetz.
„Wenn jemand wiederum ein kuscheliges Apartment sucht, dann wird er in einer schicken Designerwohnung nicht glücklich", ergänzt Hemmelgarn. Auf Wunsch können sich beide Parteien kennenlernen. Im Einzelfall ist das sogar unvermeidlich. Nämlich dann, wenn beide eine Wohnung abwechselnd bewohnen und der Tausch am Wochenende stattfindet, wenn jeder an seinen Heimatort zurückkehrt. Für entstandene Schäden müssen Mieter aufkommen. Alles wird vertraglich geregelt. Es gibt eine Kaution wie bei einem normalen Mietvertrag.

Dass ihre Vermieterin seit vielen Jahren in ihrem Heimatland Spanien lebt, findet Díez Sastre amüsant. Da die Osnabrückerin ihre Heimatstadt für ihre Besuche behalten möchte, vermietet sie sie die restliche Zeit. Persönlich kennengelernt haben sich die beiden nicht, jedoch telefonieren sie ab und an. Es steht ein fliegender Wohnungswechsel an. „Nächste Woche fliege ich für eine Woche nach Spanien und in dieser Zeit kommt meine Vermieterin hierher. Da haben wir uns gut abgesprochen", lacht die Spanierin.

 

 



Mitwohnzentrale Osnabrück | Apartment Osnabrück | Apartments Osnabrück | Wohnen auf Zeit Osnabrück | Zwischenmiete Osnabrück | Auswahl | Möblierte Wohnung Osnabrück | Möblierte Wohnungen Osnabrück | Zeitwohnen Osnabrück | SEO Berlin - SEO Agentur Berlin
Osnabrück- News:

Erfolgreich zweitwohnen
Erfolgreich zweitwohnen - Ein Beispiel aus der "Neue Osnabrücker Zeitung"

Mitwohnbüro wird Zweitraum Osnabrück
Ehemaliges Mitwohnbüro Osnabrück wird Zweitraum Osnabrück

Wohnung - Apartment Osnabrück
Apartments Osnabrueck
Apartment Osnabrueck Kartensuche
Inh. Michael Lunau - Am Pappelgraben 9 - Tel.: +49 (0) 541 - 22 4 66